Samstag, 20. Oktober 2012

Gänsehaut-Feeling

Das hatte ich eigentlich schon als mir der Postbote dieses  Paket brachte:
Es kam - wahrhaftig kaum zu glauben -
von BEATE, die mich schon beim Erdbeer-Wichteln so wunderbar erfreut hatte.
Das machte das lange Warten fast noch schwerer,
auch wenn eines bereits klar war:
Enttäuscht kann ich nicht werden, dazu ticken wir zu ähnlich!

Heute Morgen, kaum waren meine Äuglein geöffnet,
hüpfe ich zum Päcklein
(habt Ihr schon einmal einen Elefanten hüpfen sehen? -Echt gruselig!!!)
und befreie eine scheinbar nicht enden wollende Päckchenflut:

Woher wusstest Du, dass ich eine ganz spezielle Affinität zu Eulen habe?
(die Geschichte dazu schreibe ich Dir im nächsten Brief)

Und die Herbstblätter, genau so, wollte ich die ganze Zeit über filzen,
habe aber erst nicht die Wolle dazu gehabt, dann zu viele andere Projekte
und schließlich (vermeintlich) keinenPlatz zum dekorieren.
Jetzt habe ich mein Arbeitszimmer umdekoriert
und siehe da: wenn frau so etwas Schönes bekommt,
dann findet sich immer ein Plätzchen!

Die Sweets habe ich mir für das nächste Mal auf, wenn das Leben mir Saures gibt,
und Jack-o-lantern darf ab heute täglich leuchten!

Danke Du Süße, ich hüpfe immer noch
 (wie ein überdimensionierter Gummiball)
vor Freude!

Nun hoffe ich nur, dass sich mein Wichtelkind auch gefreut hat
und gucke heute bestimmt noch zwanzig Mal auf die Blogseite!

Liebe Susi, Du bist die weltbeste Wichtel-Göttin,
danke, dass Du all das für uns möglich machst!

Knuddels an alle, die sich heute auspacken und jubeln
Astrid

1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Astrid, ich bin jetzt endlich zu Hause und stöbere auf dem Blog udn FREU MICH SOOOOOO SEHR , dass dir alles gefällt, ich hatte eine tierische, ääääh gruselige Freude, dich zu bewichteln.

    Liebe Grüße von Beate

    AntwortenLöschen